Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
home

 

 

„Der Klimaladen“ zu Gast an der Mittelschule Manching

Veröffentlicht von m.kuerzinger (mkuerzinger) am Feb 03 2020
Mittelschule >>

Was ist ein ökologischer Fußabdruck? Warum belastet das Benutzen eines Smartphones das Klima? Und was bringt es, einen Baum zu pflanzen? Diese und noch viel mehr Fragen rund um den Umweltschutz beantwortet der Workshop „Der Klimaladen“, der zwischen 27. Und 31. Januar Station an der Manchinger Mittelschule machte. Das Kooperationsprojekt des Landkreises Pfaffenhofen und der Städte Ingolstadt, Neuburg und Schrobenhausen in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz bringt Schülern anschaulich nahe, was ihr persönlicher, täglicher Konsum mit dem Klima zu tun hat.

Nach einer kurzen Einführung gingen die Kinder und Jugendlichen in einem eigens aufgebauten „Supermarkt“ einkaufen. Der Auftrag lautete, etwas für das Abendessen, etwas Süßes, zwei Kleidungsstücke, Schulmaterial und zwei Drogerieartikel zu kaufen. Im Anschluss wurden die Einkäufe auf ihre Nachhaltigkeit hin unter die Lupe genommen. Faktoren wie Material, Transportwege und Verpackung spielten dabei eine wichtige Rolle. Abschließend wurde zusammenfassend besprochen, worauf jeder einzelne beim Einkaufen achten kann, um die Umwelt zu entlasten.

​​​​​​​

Zuletzt geändert am: Feb 03 2020 um 9:06 PM

Zurück zur Übersicht