Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
home

 

Informationsgeheft zur Besonderen Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule 2016

 • Geheft für die Schüler der 9.Klassen an der MS Manching:

Fächer der besonderen Leistungsfeststellung
Die Prüfung umfasst:
• Pflichtgemäß: D + M + Projektprüfung (AWT & ein Fach aus Wirtschaft, Soziales oder Technik; d.h. das besuchte Wahlpflichtfach des BOZ)
• entw. E oder PCB oder GSE
ein Fach aus
Religion, Ethik, Sport, Musik (In Manching in 2016 nicht angeboten), Kunst, (In Manching nicht angeboten: Informatik, Werken/Textiles Gestalten, Buchführung);
eines dieser letztgenannten Fächer ist nur dann wählbar, falls es als benotetes Fach besucht worden war.
  
Fach Deutsch:
Schriftl. Teil: Rechtschreibung (30Min.) + schriftlicher Sprachgebrauch (= Textarbeit ) (150Min.; entweder literarischer Text oder Sachtext); zentral gestellte Aufgaben
Achtung: Bislang wurde in der besonderen Leistungsfeststellung für den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule (QA)  im Fach Deutsch ein Diktat gefordert!
Diese Art von Teilprüfung ist nicht mehr zeitgemäß und entfällt in der bisher gewohnten Art.
In den Prüfungen im Juni 2016 wird das Diktat durch einen neuen Teil A "Rechtschreiben /Sprachbetrachtung" ersetzt. 
Die neuen Aufgabenformate decken die Bereiche Richtig schreiben und Sprache untersuchen der Jgst. 9 des Lehrplans ab. In den Arbeitsaufträgen werden neben der richtigen Verwendung von Rechtschreibstrategien, Satzzeichensetzungen, Synonymen und antonymen, Satzbauaufgaben, Konjunktionen, Präpositionen auch die korrekte Umsetzung von Passiv in Aktiv und umgekehrt, direkte in indirekte Rede usw. gefordert.
Fach Deutsch als Zweitsprache – Anstelle des Faches Deutsch:
nur möglich, falls der Schüler die deutsche Schule weniger als 6 Jahre besucht hat. – Antrag der Erziehungsberechtigten dazu nötig.
 
Die Deutschnote gilt nicht als Jahresfortgangsnote für das Fach Deutsch als Zweitsprache.
Das Fach Deutsch als Zweitsprache (DaZ) muss während des Jahres besucht worden sein; die hier erzielte Note (ZZ & JZ) wird in die Prüfung eingebracht.
 
Schriftl.Teil:  Aufgaben aus den Bereichen Textverständnis, Wortschatz, Sprachstrukturen und Rechtschreiben!
S-A: Lückentext + Spracharbeit (30Min.) S-B: Textarbeit (60Min.) Mdl.Teil: M –Sprechen in Alltagssituationen und im Anschluss an Texte (15Min.); zentral gestellte Aufgaben (insg.110 Min.)
Mündliche Leistungsfeststellung kann zwei Bereiche umfassen: freies Sprechen zu einem selbst gewählten Thema &  freie Äußerung des Prüflings zu einem ihm vorgelegten Thema
Fach Englisch:
Schriftlicher Teil (90 Min.) zentral gestellte Aufgaben: Teile A+B: Listening Comprehension + Use of English; Teile C+D: Reading Comprehension &  Text Production; sowie ein mündlicher Teil (15Min.), der von der Schule inhaltlich ausgestaltet wird
Fach Muttersprache – Anstelle des Faches Englisch:
{Voraussetzungen dafür: a)In dieser Sprache werden Prüfungsaufgaben überhaupt angeboten. b) Der Prüfling hat zuerst einen Leistungssnachweis in Muttersprache zu erbringen, der bei der Verrechnung der Prüfungsnoten als Jahresfortgangsnote zu gewichten ist (Diese Bedingung erfüllt die Teilnahme am „Leistungstest für QA in Muttersprache“ am 07.04.2016) Den Antrag können auch solche Schüler stellen, die vorher ausschließlich den Unterricht im Fach Deutsch besucht haben.}
Nur schriftlich; (180 Min.); zentral gestellte Aufgaben; Beginn 08:30 Uhr
Fach Mathematik:
Zwei schriftliche Teile: offene Aufgabenformen zu Grundwissen und Fähigkeiten im Mathematisieren (30 Min.) & Teil mit „herkömmlichen“ Aufgaben (70 Min.); zentral gestellte Aufgaben (insg. 100 Min.)
PCB, alternativ: GSE, Religion, Ethik u.a.- hier erstellt die Schule die Prüfungsaufgaben (Prüfungszeit 60 Min.)
Fach A-W-T/BoZ abgeprüft in Form einer Projektprüfung. Sie schließt die Lerninhalte von AWT sowie des BOZ der 9. Jgst. mit ein. Die Projektprüfung erstreckt sich über mehrere Tage. Arbeitszeiten: 240 Min. in Technik, 120 Min. in Wirtschaft, 150 Min. in Soziales
Fach Sport:
Praktischer Prüfungsanteil in einer Mannschaftssportart und einer Individualsportart & eine schriftlicher Teil (30 Min.) mit allgemeinen Fragen den Sport betreffend (Jf 1x+bL1x)
Die reine Prüfungszeit beginnt an den jeweiligen Tagen der schriftlichen Prüfungen jeweils um 08:30 Uhr.
 
 so genannter „Teilquali“
Falls ein Schüler sich nicht der gesamten besonderen Leistungsüberprüfung unterziehen wollen (§58(4) MSO), ist die Teilnahme in einem oder mehreren der folgenden Fächer möglich:
Engl - Spo, Mu, Ku - Informatik, Werken/Text.Gestalten
In Manching wurde aber in 2015/16 kein Unterricht in den Fächern Musik, Informatik, Werken/Textiles Gestalten angeboten. - Die Teilnahme setzt den Besuch des entsprechenden Faches voraus.
 
Schülerinnen und Schüler, die an Stelle des Faches Englisch die besondere Leistungsfeststellung zum Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule in ihrer Muttersprache ablegen möchten:
Es besteht die Möglichkeit, dass Schüler/-innen auf Antrag ihrer Erziehungsberechtigten im QA statt Englisch das Fach Muttersprache als Prüfungsfach wählen. – Als Prüfungsvorbereitung können die Musterprüfung 2009, der Leistungstest 2009 und spätere (erster und vorgezogener Teil der Gesamtprüfung) und die Abschlussprüfung (zweiter und letzter Teil der Gesamtprüfung) dienen.
Der Leistungstest im Schuljahr 2015/16 würde am 07.04.2016 stattfinden (Meldung bis spätestens 1. März 2016). Dessen Ergebnis würde als Jahresfortgangsnote (entspr. Englisch) in die Gesamtbewertung eingebracht. Dieses Ergebnis würde zeigen, ob die Teilnahme an der Abschlussprüfung überhaupt noch sinnvoll wäre. Der Temin der Abschlussprüfung wäre im Schuljahr 2015/16 am 24.06.2016.
 
Bewertung:
Der Quali ist dann erreicht, wenn der Schüler eine Gesamtbewertung von mindestens 3,0 erzielt. Übrige Dezimalstellen werden weder ab- noch aufgerundet, sondern einfach weggelassen.
Bei Nichterreichen des geforderten Schnittes von 3,0 ist eine frw. mdl. Prüfung in D und/oder M möglich. Sollte die erste Prüfung bereits zur Erreichung der erforderlichen Gesamtnote genügen, entfällt die Prüfung im anderen Fach.
Bei bestandener Prüfung ist keine mdl. Prüfung zur Notenverbesserung statthaft.
 
Die Gesamtbewertung erfolgt folgendermaßen: Addition der Jahresfortgangsnoten und der Noten der besonderen Leistungsfeststellung für jedes Fach:
-Dabei zählen in D, M, PCB bzw. GSE bzw. Muttersprache die Jf 2x, in E und DaZ die Jf 2x und die Note der schriftl. bL 1x
-im Projekt: die Jf in AWT sowie im BOZ-Fach jeweils 1x; die Note der Projektprfg. 2x;
-in allen anderen Fächern die Jf und die Note der bL jeweils 1x;
 
Bsp.A: DJf2x+DbL2x+ MJf2x+MbL2x+ GSEJf2x+GSEbL2x+ AWTJf1x+BOZJf1x+ProjbL2x+ RelJf1x+RelbL1x)= Teiler 18
 
Bsp.B: DJf2x+DbL2x+ MJf2x+MbL2x+EJf2x+EbLmdl1x+EbLschrftl1x+ AWTJf1x+BOZJf1x+ProjbL2x+ RelJf1x+RelbL1x)= Teiler 18
 
 
Wiederholung der Prüfung
eine mehrmalige Wiederholung zur Notenverbesserung ist möglich.
Voraussetzungen: Qualifizierender Hauptschulabschluss liegt schon vor & eine erneute Teilnahme erfolgt als „Externer“
(Begründung: ein freiwilliges 10. und 11. Schulbesuchsjahr in der Mittelschule ist nur dann zulässig ist, wenn der Schüler den qualifizierenden Hauptschulabschluss nicht erreicht hat.)
 
Nachholung der Prüfung
Nachholung ist möglich, wenn der Schüler (…) an der besonderen Leistungsfeststellung teilweise nicht teilgenommen hat oder insgesamt nicht teilnehmen konnte.
(Näheres , d.h. unter welchen Bedingungen erfährt man auf Nachfrage bei der Schulleitung)
 
 
• Geheft für andere Bewerber als die Schüler der 9. Klassen an der MS Manching: 
 
QA – Quali - Informationsgeheft für Externe
 
Teilnahme anderer Bewerber, d.h. Externe (= Bewerber, die nicht Schüler einer öffenlichen oder staatlich anerkannten Mittelschule sind, d.h. keine Schule mehr besuchen; Schüler einer anderen Schule müssen sich jedoch mindestens in der Jgst.9 befinden.):
• Antrag bis spätestens zum 01. März 2016 an der Mittelschule Manching stellen, falls der Bewerber seinen gewöhnlichen Aufenthalt in deren Schulsprengel hat!
 
Fächer der besonderen Leistungsfeststellung (neu ab 2012)
Die Prüfung umfasst:
• Pflichtgemäß: D + M + Projektprüfung, welche die Lerninhalte des Fachs Arbeit-Wirtschaft-Technik sowie des jeweiligen in der Jahrgangsstufe 9 besuchten berufsorientierenden Wahlpflichtfachs einschließt.
ein Fach aus E oder PCB oder GSE
ein Fach aus: (neu ab 2012)
Religionslehre, Ethik, Sport, Kunst (in Manching nicht (!) angeboten: Musik, Informatik, Werken/Textiles Gestalten, Buchführung)
 
Bedingungen:
• Bei der Festlegung der Gesamtnoten werden keine Jahresfortgangsnoten berücksichtigt (Teiler 9). (Projektprüfung wird doppelt gewichtet. – Das Fach Wirtschaft und Recht ist nicht mehr Teil der Prüfungen)
• Prüflinge im Fach Wirtschaft/Soziales/Technik: Die Prüflinge informieren sich bei der Anmeldung zur Prüfung über das an der Schule verwendete Textverarbeitungsprogramm und evtl. CAD-Programm!
in Manching: MS Office 2000/2003 - Ansprechpartner Hr. Nißl bzw. Herr Severin (für Technik in Manching, mit Stammschule MS Pfaffenhofen); Frau Wagner Anette (Soziales in Manching)
in Geisenfeld: MS Office 2007 Ansprechpartner Fr. Teich, Hr. Sieber, u.a. (Soziales & Technik in Geisenfeld),
evtl. in Vohburg: MS Office 2007 Ansprechpartner Fr. Reiter
und Tupb Vs. 9.0 oder neuer ?– Sofern nötig kann interessierten externen Bewerbern eine angemessene Vorbereitungszeit/Sichtung eingeräumt werden. Dieser Bedarf muss frühzeitig schriftlich gegenüber den prüfenden Lehrkräften im BOZ-Bereich angemeldet werden, um eine entsprechende Übungsmöglichkeit zu vereinbaren.
 
 Erhalt des Zeugnisses über den „erfolgreichen Abschluss der Mittelschule“ für Teilnehmer, die als externe Prüflinge an der „ besonderen Leistungsfeststellung zum qualifizierenden  Abschluss der Mittelschule“ angetreten waren:
Prüfling muss einen Gesamtdurchschnitt aus allen Fächern von 4,00 erreichen, wobei nur in höchstens 2 Fächern eine Note schlechter als 4 erzielt werden darf. (6 zählt wie zweimal 5)
 
Fach Englisch für QUABI bzw. MA(BS)
Hierzu ist ein Nachweis „entsprechender“ (früher befriedigender) Englischkenntnisse nötig.
Wer diesen Nachweis nicht erbracht hat, kann ihn durch eine besondere Leistungsfeststellung im Fach Englisch extern nachholen.
 
Wichtige Anmerkungen, besonders zum Zeitfahrplan:
In den vergangenen Jahren lag der Prüfungszeitraum immer zwischen Ende Mai und Anfang Juli.
• Termine, insbesondere Prüfungstermine können  den Aushängen in der MS-Aula entnommen werden. (auf der Homepage der Mittelschule unter www.mittelschule-manching.de ) Weitere Zusatzinformationen finden sich auf der Homepage der Schule unter „Termin“ bzw. unter „Schulische Kernthemen >> Qualifizierender Abschluss“ bzw. unter„Schulische Kernthemen >> Projektprüfung“.
 
{Disclaimer: Beachten Sie dabei, dass kein Rechtsanspruch auf Vollständigkeit und Aktualität der auf der Homepage ersichtlichen Hinweise besteht.}
 
• Die Termine für die schriftlichen Prüfungen in den Fächern Englisch, Deutsch, Mathematik sind vom KM zentral, verbindlich und frühzeitig festgelegt. Informieren Sie sich dazu bei Bedarf unter:
 
• Die genauen Termine für die Prüfungen in den Fächern Englisch mdl. und Projektprüfung siehe genaue Zeitplanung „Aushang im Infokasten“ im Erdgeschoss!
 
• Frühzeitig den genauen Zeitplan mit den Prüfungstagen in den jeweiligen Fächern besorgen (im Regelfall im Sekretariat zu erhalten).
• Die auf den Einzelschüler hin zugeschnittenen Prüfungstermine im BoZ und für die mündlichen Prüfungen in den Fächern Englisch, (Entsprechendes gilt für externe Prüflinge ebenso in weiteren Fächern) und für eventuelle Nachprüfungen sind den Aushängen im Schaukasten in der Aula zu entnehmen oder bei den Fachlehrkräften bzw. Prüfern des jeweiligen Faches zu erfragen.
• Es kann zu einer mehrmaligen Aktualisierung der Zeiteinteilung bei mündlichen Prüfungen kommen – eine wiederholte Vergewisserung, ob sich bei den Aushängen Änderungen (z.B. aufgrund wenig vorhersehbarer Abmeldungen, Fächerwechsel, Prüfungsüberschneidungen etc.) ergeben haben ist angeraten!
• Zu den Prüfungen erscheinen die Prüflinge ca. 30 Minuten vor Beginn der Prüfung.
• Im Krankheitsfall ist die Schule umgehend zu benachrichtigen und ein Attest des zuständigen Gesundheitsamtes vorzulegen.
• Wer sich gegen die Teilnahme an der Prüfung entscheidet, leitet seine schriftliche Abmeldung umgehend der Schule zu.
 
 


"Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule" - nachträglicher Erwerb;
Informationen für Externe (aktualisiert 2015)
 
Anmeldung
jederzeit möglich; Prüfungstermin bzw. Prüfungszeitraum kann unabhängig von anderen Terminen vom Schulleiter zu jeder Zeit unverzüglich und in freier Absprache mit den Bewerbern festgesetzt werden. (§56 MSO)
Die Feststellungskommision besteht aus 3 Lehrkräften, einer davon wird vom Schulleiter zum  Vorsitzenden bestimmt.
 
Prüfungsumfang:
• 2 x 2 Stunden Gesamtprüfungszeit ; schriftlich in den Fächern Deutsch und Mathematik (2x1 Unterrichtsstunde); mündliche Prüfung ist in diesen Fächern zusätzlich möglich;
• 2 Fächer aus Englisch, GSE, PCB, AWT
Es können mündliche und/oder schriftliche Leistungsnachweise verlangt werden.
 
Teilnehmer mit nichtdeutscher Muttersprache
• An die Stelle von Englisch kann auf Antrag das Fach Muttersprache treten.- Falls geeignete Prüfer an Ort und Stelle!
• An die Stelle von Deutsch kann auf Antrag das Fach „Deutsch als Zweitsprache“ treten. – Nur der Fall, falls der Bewerber weniger als 6 Jahre eine deutsche Schule besucht hat.
• Beide Anträge können unabhängig voneinander gestellt werden.
 
Aussiedlerschüler
• An die Stelle von Deutsch kann auf Antrag das Fach „Deutsch als Zweitsprache“ treten. – Nur der Fall, falls der Bewerber weniger als 6 Jahre eine deutsche Schule besucht hat.
Aussiedlerkinder können das Fach „Muttersprache“ nicht wählen.
 
Erfolgreiche Teilnahme, d.h. Erhalt des Zeugnisses über den „Erfolgreichen Abschluss der Mittelschule“:
Prüfling muss einen Gesamtdurchschnitt von 4,00 erreichen, wobei nur in einem Fach eine Note schlechter als 4 erzielt werden darf.
 

Einen erfolgreichen Abschluss der Mittelschule erhalten ebenso Teilnehmer an der QA-Prüfung /bes. Leistungsfeststellung, falls sie einen Gesamtdurchschnitt aus allen Fächern von 4,00 erreichen, wobei nur in zwei Fächern eine Note schlechter als 4 erzielt werden darf (Note 6 zählt wie zweimal Note 5).